1. Deutsches Allrad-FUSO Forum

1. DEUTSCHES ALLRAD-FUSO FORUM

1. DEUTSCHES ALLRAD-FUSO FORUM

Avatar
Suche
Forenumfang




Übereinstimmung



Forenoptionen



Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen
sp_Feed sp_TopicIcon
Abschleppen
Avatar
ConFuso
Germering bei München
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 239
Mitglied seit:
25. September 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
1
10. Oktober 2019 - 18:12
sp_Permalink sp_Print

Hallo allseits,

nicht dass es aktuell nötig wäre, der Fuso läuft....

Aber ich habe gerade ein wenig in der Bedienungsanleitung des Fuso geblättert und bin auf das Thema „Abschleppen“ gestossen. Dort steht:“Heben Sie vor dem Abschleppen eines 4WD-Fahrzeugs die Vorderräder an und trennen die Antriebswelle am Heck“. Seite 13-41.

Da werde ich nicht ganz schlau draus.

Darf ein FG-Modell gar nicht konventionell (also mit Abschleppseil oder Schleppstange und auf den eigenen 4 Rädern) abgeschleppt werden, sondern nur auf einer Schleppachse mit angehobenen Vorderrädern? Wobei mir das unlogisch erscheint, denn wenn die Freilaufnaben auf „Free“ stehen, dann sind die Vorderräder aus meiner Sicht komplett vom restlichen Antriebsstrang entkoppelt und laufen beim Abschleppen einfach nur mit.

Oder ist aus irgendwelchen Gründen das Ausbauen der hinteren Kardanwelle mit angehobenen Vorderrädern einfacher und kann das Auto anschliessend wieder auf alle 4 Räder abgelassen und abgeschleppt werden? Ist das damit gemeint?

Wer kennt sich aus? Vielleicht liest ja auch ein Profi von den Kunzmännern mit und weiß Bescheid....

Bin gespannt auf euere Antworten, liebe Grüße 

Helmut

Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 301
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
2
11. Oktober 2019 - 18:58
sp_Permalink sp_Print

Freilauf vorne rein, und Antriebswelle raus.

Das wurde auch bei den Kunzmännern schon so empfohlen.

Hintergrund : Ohne Motor wird das Getriebe ja nicht geschmiert.....

Für eine kurze Strecke gaanz langsam könnt's auch so gehen... (Wenn die Autobahnausfahrt in ein paar hundert Meter kommt)

Viel interessanter Versuch: Anriebswelle hinten raus und Allrad rein und nur mit dem Vorderrad Antrieb fahren :o)

Gruß Daniel

Avatar
ConFuso
Germering bei München
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 239
Mitglied seit:
25. September 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
3
12. Oktober 2019 - 21:23
sp_Permalink sp_Print sp_EditHistory

Kommt ja immer darauf an, weswegen abgeschleppt werden muss.

Der häufigste Abschlepp-Fall wird sein, dass der Motor nicht mehr oder nicht mehr richtig läuft. Wenn dann nur ein Seil zur Verfügung steht, fällt Abschleppen sowieso weg wegen fehlender Servounterstützung von Lenkung und insbesondere Bremse. Das mit der Lenkung ist bei geringen Geschwindigkeiten sicher zu verschmerzen. Eine Schleppstange und ein Schleppfahrzeug wird aber selbst in abgelegenen Gegenden der potentiellen Reiseländer immer irgendwo aufzutreiben sein, Abschleppen gehört hier meist zum Alltag. Zur Not kann der nächste Dorfschlosser eine Schleppstange schweissen und mit Schleppstange bremst der Vordermann für mich mit. Wenn ich jetzt wie im Handbuch beschrieben die hintere Antriebswelle ausbaue und die Vorderrad-Naben auf Freilauf stelle, dann läuft doch das Getriebe nicht mehr mit und braucht dementsprechend auch nicht geschmiert werden. Ein Anheben der Vorderräder (also die Benutzung einer Schleppachse) ist doch dann nicht mehr nötig. Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Ich möchte diese Frage gerne klären, weil mein Fuso im hintersten Georgien nur noch im Notlauf mit roter Warnlampe gefahren ist. Schuld war der Tempomat, der einen Wackelkontakt hatte. Nach dem Ausschleifen des Tempomats aus dem Kabelbaum des Gaspedals lief und läuft die Kiste wieder normal und ich bin jetzt schon fast wieder zu Hause ????. Wenn der Fehler nicht so einfach zu beheben gewesen wäre, dann wäre die nächste Mercedes-Werkstatt knapp 200km entfernt gewesen. Und 200km im Notlauf ist sicher kein Spaß, dann lieber abschleppen. Kann ja auch mal noch weiter sein oder der Motor läuft gar nicht mehr...

Die Lösung mit Entfernen der hinteren Antriebswelle und weiterfahren mit Vorderradantrieb macht dann Sinn, wenn z.B. wie bei Nicole und Alex das Hinterachsdifferential Schrott ist. Dann müssen aber die hinteren Steckachsen auch raus.

Viele Grüße 

Helmut

Avatar
Fusianer
Berlin
Moderator
Members

Moderators
Forenbeiträge: 257
Mitglied seit:
26. August 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
4
12. Oktober 2019 - 21:51
sp_Permalink sp_Print

Hi Helmut,

ich sehe das genauso wie Du, Steckachsen ziehen (dann brauchst Du nicht mal die hintere Kardanwelle lösen) und vorne sicherstellen, dass die Freilaufnaben geöffnet sind und dann sollte dem Abschleppen mit Stange nichts mehr im Weg stehen. 

Ehrlich gesagt hatte ich mich sogar gefragt, wieso es beim Schaltgetriebe überhaupt ein Problem beim Abschleppen geben sollte, habe dann aber hier gelernt, dass LKW-Getriebe anders aufgebaut sind und nicht mit einer Tauchschmierung auskommen, sondern eine separate Getriebeöl-Pumpe haben, welche eben nur bei laufendem Motor angetrieben wird. Unter dem angegebenen Link wird deshalb auch geraten, bei längerem Abschleppen mit Geschwindigkeiten über 10km/h den Antriebsstrang vom Getriebe zu trennen.

So lernt man immer wieder etwas dazu! Lieben Dank an Dich, dass Du den Thread aufgemacht hast, da hätte ich mir vermutlich gar keine Gedanken drüber gemacht, wenn ich abgeschleppt werden würde.

Liebe Grüße, Olly

Avatar
Gode_RE
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 209
Mitglied seit:
6. Juni 2017
sp_UserOfflineSmall Offline
5
13. Oktober 2019 - 0:36
sp_Permalink sp_Print

Hallo Olly,

und bei meinem Fuso mit Duonic? Auch einfach die hinteren Steckachsen ziehen? Die Vorderräder sind ja eh nicht angetrieben...

Welche Schrauben müsste ich wo lösen (Zwillingsräder hinten), um die Steckachsen ziehen zu können? Und läuft dann Hinterachsöl raus, was man wieder nachfüllen müsste?

LG Gode

Avatar
RaGe
Lauf a.d. Pegnitz
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 83
Mitglied seit:
29. Dezember 2018
sp_UserOfflineSmall Offline
6
13. Oktober 2019 - 15:44
sp_Permalink sp_Print

Hi,

das wäre doch eine nette Übung beim nächsten Fuso-Treffen, oder? So mit kleinem Wettbewerb. Der Sieger kriegt eine Abschleppstange...

LG

   Ralf

Avatar
Fusianer
Berlin
Moderator
Members

Moderators
Forenbeiträge: 257
Mitglied seit:
26. August 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
7
14. Oktober 2019 - 0:36
sp_Permalink sp_Print sp_EditHistory

Hi Gode,

genau, Steckachsen ziehen sollte auch bei der Duonic den gewünschten Effekt haben. Wie das mit dem Hinterachsöl aussieht kann ich Dir leider nicht sagen, ich habe keine Ahnung, wie hoch das Öl in der Achse steht. Also genau genommen weiß ich das schon, es sollte bis zur Unterkante der Kontrollöffnung in der Differenzialglocke stehen, aber ich habe keine Ahnung, ob das über der Unterkante Steckachsen liegt. ????

Solange es nicht um ein Problem mit dem Hinterachsdifferenzial geht, kannst Du natürlich auch einfach die Kardanwelle hinten am Flansch zum Differenzial abschrauben und mit Draht hochbinden. Ist sicherlich die schnellere Alternative und bringt definitiv kein Öl zum Austreten. Das ist übrigens auch das Vorgehen, wie in Amerika abgeschleppt wird. Ich habe das mal beobachten dürfen und jeder Abschleppdienst dort macht das quasi mit verbundenen Augen

Viele Grüsse Olly 

Avatar
Gode_RE
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 209
Mitglied seit:
6. Juni 2017
sp_UserOfflineSmall Offline
8
15. Oktober 2019 - 22:11
sp_Permalink sp_Print

Danke, werde das dann auch mit der Kardanwelle machen. Ist wahrscheinlich wirklich das einfachste.

LG Gode

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Maximal gleichzeitig Online: 842
Gerade Online:
Gäste 5
Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste
Meiste Beiträge:
danieldd: 301
Fusianer: 257
ConFuso: 239
Gode_RE: 209
Wolf out and about: 99
Neueste Mitglieder:
joachim.rausch
christiane.glettler
markus.tekolf
michael.weeber
Euro-Trotter
michael.bautz
juergen.ackermann
david.schwarzer
gerrit.aikema
daan.cramer
Forum-Statistiken:
Gruppen: 4
Foren: 11
Themen: 371
Beiträge: 2286

 

Mitglieder-Statistiken:
Gastbeitragende: 5
Mitglieder: 987
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Administratoren:Olly, Harry, Michael Erbe
Moderatoren:Fusianer