1. Deutsches Allrad-FUSO Forum

1. DEUTSCHES ALLRAD-FUSO FORUM

1. DEUTSCHES ALLRAD-FUSO FORUM

Avatar
Suche
Forenumfang




Übereinstimmung



Forenoptionen



Minimale Suchbegriff-Länge sind 3 Zeichen – maximale Suchbegriff-Länge sind 84 Zeichen
sp_Feed sp_TopicIcon
Doka Kippen ?
Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 295
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
1
27. November 2016 - 6:43
sp_Permalink sp_Print

Hat jemand von Euch schon mal die Doka gekippt ?

Gruß Daniel

Avatar
Fusianer
Berlin
Moderator
Members

Moderators
Forenbeiträge: 257
Mitglied seit:
26. August 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
2
27. November 2016 - 16:52
sp_Permalink sp_Print

Hi Daniel,

 

kann man die Doka überhaupt kippen? Meines Wissens ist die fest verbaut. An den Motor kommt man jedenfalls ran, in dem man die Sitze kippt und die Motorabdeckung öffnet.

Aber zu dem Thema können mit Sicherheit Nicole und Alex etwas sagen, denn der FUSEL ist ja eine Doka.

 

VG, Olly

Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 295
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
3
27. November 2016 - 17:13
sp_Permalink sp_Print

Wir haben gestern abend die 4 Schrauben der Kabine gelöst und den Luftfilter weg gemacht.

Die Schrauben hinten sind ja trivial. Für die mittleren muss man den "Teppich" hinten wegziehen und jeweils einen Deckel mit 4 Kreuzschrauben lösen, dann kommt an die Befestigungen ran.

Man braucht halt bei den hinteren Schrauben mindestens eine 50cm lange Nussen Verlängerung damit man von unten auf dem Boden liegend gscheit schrauben kann.

Alle Verschraubungen haben aufgelegt Karosseriescheiben, die als erstes mal runter fallen wollen. => Obacht.

Ich hab gefragt weil die Hütte sauschwer ist und der 200kg Zug an der Decke seine Not hatte.

Vorne ist wie beim kleinen ein Drehgelenkt und alle Leitungen sind drehbar.

Freigang in den Radläufen war auch....

Die Frage zielt eher darauf ab, ob es spezielle Vorrichtungen und Einhakpunkte gibt, denn davon ist nix zu sehen gewesen. Am Montag braten wir uns einen Halter zum Anheben und sichern zusammen, mal schauen. Aber wenn man Leitungen in die Kabine verlegen will, dann gehts nur mit gekipptem Haus.

Gruß Daniel

Avatar
FUSEL
weltweit
Member
Members
Forenbeiträge: 18
Mitglied seit:
18. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
4
27. November 2016 - 21:21
sp_Permalink sp_Print

Hallo zusammen,

wir haben unsere DOKA noch gar nicht gekippt, weil die gar nicht zu kippen geht wegen des Alkovens. Von daher können wir dazu gar nichts sagenConfused. Steht im Canter Benutzerhandbuch unter 12-8 nichts? Die Einzelkabine bekommt ja schon schwer gekippt...

Viele Grüße

Nicole

Avatar
Harry
Administrator
Forenbeiträge: 117
Mitglied seit:
18. August 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
5
28. November 2016 - 10:04
sp_Permalink sp_Print

Och, wenn die Einzelkabine nicht umgebaut ist, dann bekommt man die alleine problemlos gekippt.

Ich bin sehr gespannt auf unsere Kipphilfe.

VG Harry

Avatar
Wolf out and about
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 99
Mitglied seit:
12. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
6
28. November 2016 - 19:54
sp_Permalink sp_Print

Hallo Harry

am Freitag, denke ich und hoffen wir, werden wir das erste mal mit Unterstuetzung kippen, haha.

wir berichten dann, viele Gruesse auch an Olly Susanne und Jens

Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 295
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
7
28. November 2016 - 21:25
sp_Permalink sp_Print sp_EditHistory

So es ist vollbracht !

Die gute Nachricht zuerst; * Die Doka lässt sich kippen !!

Aber es sind einige Dinge zu beachten ! - und das steht so nicht im WHB, welches nur die komplette Entfernung der Kabine beschreibt.

Also so geht's

  • Werkstatt/Garage sauber kehren damit man alles wieder findet was runter fällt !
  • alles überflüssige aus der Kabine (Soll nachher nix durch die Frontscheibe rauschen)
  • Den hinteren Teppich auf der ganzen Breite (nicht nur den Service Deckel) in Fahrtrichtung ganz vorne los machen -->  meistens ist der Klett Kleber eh lose (echter Scheißdreck - da kommt bald  ein Druckknopf hin)
  • Die seitlichen Druckköpfe (einer links, einer rechts) abziehen. (Beim Einbau wird der Lustig *)
  • ggf. die Plastik Türschweller (4x Kreuz) auf jeder Seite lösen (nicht raus) dann kann der hintere Plastikfummel raus => am besten ins Warme legen dann ist der Wiedereinbau geschmeidiger.
  • Nach der Aktion sind zwei etwa 15x15 cm große Klappen erkennbar (eine rechts/ eine links) hinter denen befinden sich die mittleren Halteschrauben. Deckel ab => das Teil mit dem Plastik ist der Rechte. Warum hier ein Plastik sein muss weiss nur der liebe Gott.
  • die Muttern mit einer 17er Nuss oder Ringschlüssel auf machen (sind nicht arg fest) und die großen Scheiben bergen, die brauchen wir später wieder.
  • so nun den Luftbalg lösen (oben oder unten ist wurscht)
  • dann die hinteren Rahmenschrauben aufmachen, dazu einen mindestens 50cm lange Verlängerung in die 17er Nuss - und von unten ratschen. Oben steckt ein 17er Ringschlüssel im Schlitz (Eingriff) - Schrauben noch von oben gesteckt lassen !
  • Nachdem alle 4 CAB bolts lose sind, kommt es drauf an, wie weit die Kiste hoch muss. Will man weit kippen, dann muss der innere Blechdeckl der Serviceklappe ab (nicht nur die Klappe auf!) - Damit die beiden Behälter für Servo Öl und Wasser etwas gelöst werden können, denn die Kabine schrammt an den Behältern vorbei. Mutige ziehen einfach mal stramm und hoffen, dass Anschliessend der Becher noch ok ist 🙂 => lösen wäre besser ! - Die Becher an der Stelle sind der Preis für die Wartungsklappe hinten. (Änderung zur Single CAB)
  • Ein Blick in den Radlauf auf jeder Seite prägt ein, wie die Gummilippen zu liegen haben (Platik, Blech , Gummi) => Macht es später leichter !
  • Dann wirds ernst, im WHB schreibt der Fuso, dass er einen Schlupf durch die offene hintere Türe legt, und damit die Hütte hebt. - Wir haben die Erfahrung gemacht, dass ein 200kg Zug es grad nicht schafft. Mit einer Umlenkrolle, also 400kg Zugkraft gehts lustig. Vermutlich brauchts genau 204 kg Zugleistung - egal. Weil unter dem Häusle durchgelegte Gurtbänder und der Holzbalken die Bleche verkantent hatben, wurde an den beiden hinteren Schrauben Umhausungen (Dome) jeweils eine ca 20x10x0,6 cm starke Platte mit einer Maschinenöse in der Mitte eingenietet. Die Zugnieten (12 pro Seite) sind ganz an den Blechrand gesetzt, damit die M6 Schrauben das Blech mit der Öse gut halten, und der Dom sich nicht verbiegt. Diese Konstrultion kann, wenn sie Schwarz gepinselt ist, auch bleiben. Durch die Maschinenösen können dann bequem zwei Schlupf eingezogen werden. Aufpassen muss man nur, dass man mit dem Kranhaken nicht an der Rückwand hochfährt, das kratzt so unschön....
  • Bevor man anhebt mit der Zange in den Fenstern hinten die Schraube nach oben ziehen und keine Scheiben verlieren !
  • Die Reihenfolge von oben: Schraube (lang), Scheibe, Kabine, U-Scheibe Groß, O-Ring , Puffer1, Rahmen, Puffer 2, Mutter
  • Angeblich soll der O Ring nicht mehr benutzt werden. Der verhindert nur, dass Wasser entlang der Schraube läuft und der Bolzen irgendwann mal im Gummipuffer festrostet (eigentlich gehört da fett Fett rein....)
  • Wenn  alles gut vorbereitet ist, dann mit dem Kran die Hütte anheben und gut.
  • Wir haben die Hütte mit den Armen der Hebebühne gesichert, ein passend gelängtes Eisen mit Schraube für die Öse gegen den Rahmen täte es auch.
  • Beim Rückwärts gegengleich:
  • Fummelei ist der O- Ring hinten, und die Scheiben, ein stückweises Ablassen ist also wichtig.
  • Zum Schluss alles wieder zuschrauben und nix vergessen, auch die Gummis im Radlauf kurz vor finalem verschrauben noch mal  richten - Und nie mit Gewalt, es geht alles Butterweich (Naja mit 400kg Zug)

Fazit:

Es beadrf schon eines wichtigen Grundes die Hütte zu kippen ! - Zu zweit gehts ganz gut, aber ungeübt ist man mindestens ein Tag dran, und muss sich noch eine Zughilfe basteln. Falsch gezogen kann man einiges kaputt machen - das ist dann unschön.

Gruß Daniel

Avatar
danieldd
Mitglied
Members
Forenbeiträge: 295
Mitglied seit:
26. November 2016
sp_UserOfflineSmall Offline
8
29. November 2016 - 13:23
sp_Permalink sp_Print sp_EditHistory

Mal sehen, ob ich die Bilder von meiner Fuso Seite hier verlinken kann......

gesicherte DokaImage Enlarger

HaltehakenImage EnlargerHaltehaken CADImage Enlarger

Engstellen

Engstelle linksImage Enlarger

Rechts

Rechte EngstelleImage Enlarger

Im original hier : http://fuso.kuemmerazhofen.de/.....9&L=1

Zeitzone des Forums: Europe/Berlin
Maximal gleichzeitig Online: 47
Gerade Online:
Gäste 5
Zur Zeit auf dieser Seite:
1 Gäste
Meiste Beiträge:
danieldd: 295
Fusianer: 257
ConFuso: 239
Gode_RE: 209
Wolf out and about: 99
Neueste Mitglieder:
daan.cramer
Toni
flo
*Thomas*
Uwe1024
cfreak
Frank
jan.hiddink
werner.lonati
dieter.haaf
Forum-Statistiken:
Gruppen: 4
Foren: 11
Themen: 365
Beiträge: 2262

 

Mitglieder-Statistiken:
Gastbeitragende: 5
Mitglieder: 978
Moderatoren: 1
Administratoren: 3
Administratoren:Olly, Harry, Michael Erbe
Moderatoren:Fusianer